Neuigkeiten

SMF - Just Installed!

Autor Thema: Clubabend Mai 2019  (Gelesen 1261 mal)

Dominik Bergthaler

  • FB3 Skipper
  • Administrator
  • Schiffsjunge
  • *****
  • Beiträge: 47
    • Profil anzeigen
am: Mai 07, 2019, 07:39:41 Nachmittag
Der Mai Clubabend steht bevor - dazu werden alle Clubmitglieder und Freunde herzlich engeladen!

Ort: 2340 Mödling, Grutschgasse 4, im Gasthaus Juhasz.
Zeit: Dienstag, 7. Mai, ab 18:30
« Letzte Änderung: Mai 16, 2019, 02:50:52 Nachmittag von Dominik Bergthaler »

Signatur


Dominik Bergthaler

  • FB3 Skipper
  • Administrator
  • Schiffsjunge
  • *****
  • Beiträge: 47
    • Profil anzeigen
Antwort #1 am: Mai 07, 2019, 07:44:36 Nachmittag
Agenda

Ein eigener Verkaufsstand im Foyer wird Clubartikel zum Kauf anbieten!
 
Der abendliche Vortrag bietet "RUM-Segeln in Cuba" von Markus Blenk. Er besuchte Havanna, Vignales, Playa Larga, Cienfuegos und unternahm einen Segeltörn:
Cienfuegos, Cayo Largo, Cannareas Archipel.
 
Die Clubagenda:
Für die Anreise zur Floßfahrt anlässlich des Clubjubiläums wurde der Autobus bestellt, mit Abfahrt Mödling, Halt in Steinhäusl, der Preis Euro 45.-
Zwei Prüfungs-und Ausbildungstörns mit Michael Dichtl und Hans Kral werden im Mai 2019 veranstaltet.
Das Absegeln am Neusiedlersee soll terminlich festgelegt werden.
Die Bestellungen der neuen T-shirts können abgeholt werden. Die neue Version mit "Racing Team" Rückendruck ist erhältlich.


Protokoll

Zum Clubabend begrüßte Martin Kohlmaier die Anwesenden und überbrachte auch Grüße von Harald Melwisch und Hans Radl, die sich zu einem Ausbildungs-und Prüfungstörn auf See befinden.

Diese Ausbildungsfahrten wurden 2019 schon intensiv durchgeführt wobei sich der KYC, neben Harald Melwisch und Martin Kohlmaier, auf Hans Radl, Hans Kral, Alfons Sauer, Michael Dichtl und Andreas Pichler stützen kann. Hans Kral reifen.jet@gmx.at bietet darüber hinaus auf eigenem Boot Praxis zu Meilentörns und Nachtfahrten an.

 

Die Vorbereitungen zum Clubjubiläum am 15.-16. Juni 2019 sind soweit gediehen, dass nunmehr auf günstiges Wetter gehofft werden kann. Die Einzelheiten wurden in der mail von Harald vom 3.Mai bekanngegeben. Falls sich jemand noch zur Teilnahme entschliessen sollte, bitte, an harald.melwisch@kabsi.at oder martin_kohlmaier@aon.at zu schreiben! Aktuell sind 76 Personen gemeldet.

Das Absegeln am Neusiedlersee wurde durch Abstimmung für Ende September terminisiert. Zu diesem Anlass werden auch KYC-Bierdeckel verteilt.

Die bestellten neuen T-shirts wurden ausgegeben, weiter 50 Exemplare mit der Rückenaufschrift „Racing Team“ können über die hompage des KYC erworben werden.

Die Regatta „Round Palagruza Cannonball“ konnte, nach fulminantem Start und nachfolgender Flaute, von einem KYC Team rund um Claus Chabina mit der beachtlichen 8. Platzierung beendet werden.

Der Gebirgssegler-Cup wurde von 2 KYC-Booten von Fritz Panny und Martin Kohlmaier bestritten. Ein Résumée darüber ist für den nächsten Clubabend im Entstehen.

Es wird noch auf das interaktive KYC-Forum für eigene Beiträge und Diskussionen hingewiesen: https://forum.kingyachtingclub.at/clubabende/clubabend-mai2019/

 

Markus Blenk führte uns in seinem Reisebericht "RUM-Segeln in Cuba" in ein Land dessen Bewohner unter den Bedingungen eines anachronistischen politischen Systems leben. Dem Touristen wird angesichts der dortigen Lebensbedingungen der der krasse Unterschied zu dem ausufernden materiellen Lebensstil sogenannter entwickelter Länder augenscheinlich vorgeführt. Dennoch lässt Markus in seinem Vortrag anklingen, dass die Menschen dort offenbar zufrieden und glücklich, ja stolz auf ihr Land und die Revolution sind. Wie in vielen anderen Ländern geht Armut nicht zwangsläufig mit einer unglücklichen Bevölkerung einher. Das innere Gefühl der Würde, das sich aus ihrer Geschichte nährt, dass sie eine erfolgreiche Revolution durchführten und einem mächtigen, hegemonialen Nachbarn widerstanden, stärkte ihr Selbstwertgefühl. So konnten die Cubaner ein gescheitertes ideologisches Experiment, das in der praktischen Umsetzung nicht der menschlichen Art entsprach, bis heute ertragen. Die Erinnerung an die heroische Zeit der Revolution lebt in der Verehrung von „Che“ und „Fidel“ weiter und ist tief im Bewußtsein der Bevölkerung eingeprägt. Einer Gesellschaft, die sich in der Zeit des „Endes der Geschichte“ nach Francis Fukuyama befindet und auf die Suche nach einem Gegenentwurf zum destruktiven Lebensstil eines liberalen Wirtschaftssystems macht, kann jedoch diese Sozialutopie nicht mehr genügen.

Die Bilder im Vortrag von Markus bezeugen die prekären Verhältnisse und gleichzeitig erfasst den Touristen der Reiz der Nostalgie von Gebäuden aus der Kolonialzeit und Retro-Automodellen. Nun, Markus machte die Erfahrung, dass in Cuba das Alltagsleben nach anderen Regeln abläuft, aber durchaus positive Seiten hat. So wird die medizinische Versorgung und die Bildung hochgeschätzt und befindet sich auf beachtlichem Niveau. Auch die touristische Infrastruktur wird verbessert. Er war mit der Versorgung und dem Service in den Marinas zufrieden und konnte seine Unterkünfte mit Airbnb gut organisieren. Sein Törn in den Archipelago de les Canarreos führte in ein wenig befahrenes Gebiet, wo die Natur über und unter Wasser noch wenig von den zivilisatorischen „Errungenschaften“ berührt ist. Er kann die Charterfirma „Platten Sailing Cuba“ sehr empfehlen und gibt gerne Auskunft für interessierte Cubabesucher.

Der Abend schloss mit diesem interessanten Bericht über ein exotisches Land.

 

Wir treffen uns wieder zum nächsten Clubabend am 4. Juni 2019

 

 

Hier einige Links für Cubareisende:

www.cuba-sailing.de

Reisehandbuch Kuba:

https://www.cuba-sailing.de/fileServer/CUBASAILIN/1091/16870/KursCuba.pdf

Zimmer / Casa Perticulares “Sol Y Mar Cienfuegos”

https://www.airnb.at/rooms/16795196?adults=1&toddlers=0&guests=1&sl

alternate dates exclusion=true&source impression id=p3 1557303890 6DMFDli0m%2BAPNU9w&s=HPI74F6J
« Letzte Änderung: Mai 16, 2019, 02:49:37 Nachmittag von Dominik Bergthaler »

Signatur